Logo Tierschutzverein-Marienberg und Umgebung e.V. Logo Tierschutzverein-Marienberg und Umgebung e.V.

Liebe Tierfreunde,

wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu und wie jedes Jahr wollen wir Rückschau halten. Sie haben uns unterstützt, dafür möchten wir uns mit ein paar Geschichten aus unserem Alltag in der Tierschutzstation und dem Verein bedanken:

Das Jahr begann eher ruhig und es wurden nur vereinzelt Katzen abgegeben. Im Mai jedoch kam Fritz, ein Schäferhundmischling, als Fundhund zu uns. Eine Untersuchung durch den Tierarzt zeigte, dass Fritz mehrere gesundheitliche Probleme hatte: Da war ein nicht abgesenkter Hoden im Bauchraum sowie schlechte Zähne, die zum Teil gespalten waren und ihm sicherlich schmerzten. Es wurde eine große Operation durchgeführt. Leider konnten drei der kaputten Zähne nicht mehr gerettet werden. Fritz hat die Operation aber gut überstanden und sich schnell erholt. Es dauerte dann auch nicht mehr lange und er konnte gechippt und vermittelt werden. Er hat jetzt auch einen „Bruder“ bei seinen neuen Besitzern, welche aktiv Hundesport betreiben. Fritz durfte an seinem ersten Wochenende im neuen zu Hause an einem Futtersuch-Wettbewerb teilnehmen und belegte dort glatt den ersten Platz!

Mitte Juli wurde Farina als Fundkatze in der Station abgegeben. Bei der Erstuntersuchung wurde festgestellt, dass sie gesund ist und keine Anzeichen vorliegen, dass sie trächtig sei. So kam es, dass sie geimpft und zur Vermittlung freigegeben wurde. Nach einiger Zeit stellten wir aber fest, dass Farina deutlich an Gewicht zulegte und ihr Bauch immer dicker wurde. Bei einer weiteren Untersuchung stellte sich heraus, dass Farina doch tragend war! Es musste wenige Tage, bevor sie aufgefunden wurde, „passiert“ sein. Sie gebar bei uns drei gesunde Welpen, die draußen wohl nur wenig Chancen gehabt hätten, denn in den Nächten nach der Geburt gab es die ersten strengen Fröste. Nun wartet Farina mit Ihren 3 Kleinen, Fidus, Flash und Frisco auf ein neues zu Hause.

Im kommenden Jahr wollen wir unsere Tierschutzstation weiter vergrößern, um Hunde wie Fritz besser unterbringen zu können. Dazu haben wir in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Liebscher und dem Deutschen Tierschutzbund e.V. die Erweiterung der Tierschutzstation um ein „Hundehaus“ geplant. Der entsprechende Fördermittelantrag beim Land Sachsen ist gestellt, der erste Bauabschnitt soll 2017 in Angriff genommen werden. Dafür müssen wir auch Eigenmittel aufbringen, allerdings wollen wir dabei unserem Prinzip, nur das Geld auszugeben, was wir haben, auch weiterhin treu bleiben. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Ob Sie uns Zeit oder Geld zur Verfügung stellen, es wird auf alle Fälle in Not geratenen Tieren helfen.

Wir möchten uns nochmals bedanken und wünschen Ihnen alles erdenklich Gute, ein ruhiges, besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Start ins Neue Jahr.

In der Hoffnung, dass Sie uns auch weiterhin unterstützen, verbleiben wir in tierschützerischer Verbundenheit

Ihr Vorstand des Tierschutzvereins Marienberg und Umgebung e.V.

Wir sind Mitglied im

Logo Deutscher Tierschutzbund Logo Landestierschutzverband Sachsen

Besucher

Heute 37

Gestern 77

Insgesamt 81505

Oben

  • letzte Änderung: Montag, 21. August 2017