Logo Tierschutzverein-Marienberg und Umgebung e.V. Logo Tierschutzverein-Marienberg und Umgebung e.V.

Die Vorgeschichte des Gebäudes

Station im Frühling

Unsere Tierschutzstation ist ursprünglich als Kompressorstation für den Schachtbau Nordhausen
errichtet worden. Nachdem das Vorhaben, einen Tunnel von der zu bauenden Talsperre im Süden
von Marienberg aufgegeben wurde, nutzte der Bauhof der Stadt Marienberg das Gebäude als Lager.

Erste Bauhälfte

Die erste Hälfte wurde am 08. September 2001 feierlich eingeweiht. Bis dahin waren zwei große
Gruppenboxen, sechs mittlere und vier kleine Einzelboxen für die Aufnahme von Katzen entstanden.
Des weiteren bauten wir einen Wirtschaftsraum mit Heizung sowie ein Büro.

Büro

 

Ausbau der zweiten Hälfte

Im Jahr 2004 begann der Ausbau in der zweiten Hälfte des Gebäudes.

Hundebox

Es wurden drei Hundenotboxen, ein Lager,
ein Kleintierraum, eine Garderobe, Toiletten, sowie eine Quarantänestation
für Katzen eingerichtet.

Fundtiere kommen ungeimpft in die Station. Selbst wenn diese Tiere nicht krank
sind, so tragen sie Krankheitskeime in sich, die die anderen Tiere gefährden würden.

Der neu geschaffene Quarantäneraum wird diese Gefahr wesentlich mindern.

Quarantäne

Hier kommen die oft verstörten Tiere erst einmal zur Ruhe und können behandelt,
geimpft und bei Bedarf sterilisiert und kastriert werden.
Der Tierschutzverein verfügt nun über 9, im Notfall über 15 Quarantäneboxen.
Hier gelten besondere Verhaltensregeln:
so darf zum Beispiel kein Besucher diesen Raum betreten.

Der Kleintierraum wurde 2006 fertiggestellt und bietet nun viel Platz für Hoppel und Co.
Durch die Einrichtung einer Garderobe im Jahr 2009, kann nun ein noch
hygienischerer Betrieb der Station sichergestellt werden.

Weitere kleinere und größere Baumaßnahmen

Außenhundezwinger

2010 errichteten wir einen Hundezwinger außen am Gebäude, der für Notfälle gedacht ist,
die von der Polizei oder dem Ordnungsamt der Bergstadt Marienberg am Wochenende,
in der Nacht oder an Feiertagen aufgefunden werden und so schnell und unkompliziert
untergebracht werden können.

 

Boden 2te Hälfte

2011 bekam die zweite Hälfte einen neuen Fußboden. Nun können wir alle Räumlichkeiten
in der Station leichter reinigen.

 

Anstrich Gebäude

Pünktlich zum 10 jährigen Bestehen der Tierschutzstation bekam das Gebäude einen neuen Anstrich.

 

Eingang Neu

Ebenso wurde ein neuer Eingang, mit Unterstützung des Bauhofes der Bergstadt Marienberg, gebaut.

 

Außenstrahler

2013 haben wir einen Außenstrahler an der Stirnseite des Gebäudes angebracht,
damit Besucher auch in der dunklen Jahreszeit sicher über das Grundstück laufen können.

 

Auslauf

Der Katzenauslauf erhielt ein neues Dach, jetzt können die Katzen auch bei Regen
an die frische Luft ohne sich nasse Pfoten zu holen.

 

Gartentor

2014 wurden die morschen Zaunslatten am Gartentor ausgewechselt.

 

Spind

und in die Umkleide zogen zwei Spinde ein.
Nun können unsere fleißigen Helfer Ihre Sachen sicher und ordentlich aufbewahren.

 

Aufenthaltsraum

2016 haben wir den Aufenthaltsraum renoviert.

 

Abtritt

Ein Abtritt wurde an der Eingangstür gebaut...

 

Mülldach

und die Mülltonnen haben ein Dach bekommen.

 

Auslauf

 

Auslauf2

 

Auslauf3

2017 wurde der Holzsockel und die Wellplatten am Katzenauslauf erneuert.

 

Dach

 

Dach1

Auch wurden die Dächer der Schuppen mit Dachlack behandelt..

 

Aktuell planen wir einen Hundezwinger-Anbau. Details finden Sie hier: Geplante Erweiterung

Fortsetzung folgt....

Oben